Aventinstraße 48 • 85051 Ingolstadt     info@logopaedie-ingolstadt.de    0841 - 13 24 170

Ich stelle mich vor...

Ich wurde 1980 in Ingolstadt geboren und begann im Jahr 2001, nach meinem Abitur, die Ausbildung an der Berufsfachschule für Logopädie in Ingolstadt.

Nach meiner dreijährigen Ausbildung, begann ich 2004 am Klinikum in Ingolstadt meine Arbeit als Logopäde.

Während dieser Zeit vertiefte ich das gelernte und hatte intensive Einblicke in alle Störungsbilder der Logopädie. So war mein Einsatzgebiet von der Intensivmedizin, bei der ich mit Kanülen-, Schlaganfall-, und Krebspatienten arbeitete, bis hin zu Kindern und Jugendlichen mit Sprach-, und Sprechstörungen.

Im Jahr 2006 entschied ich mich dann zur Selbstständigkeit und baute bis heute zwei Ingolstädter Praxen im Süden auf.

 

Durch Fortbildungen erweiterte ich stetig meine Fachkompetenz.
Zum Beispiel:

  •   Kehlkopflosenseminare
  •   Logopädie-, und Fachkongressen
  •   Schwerpunkte in Dysphagie und neurologischen Störungsbildern
  •   Sprache und geistige Behinderung – Unterstützung des Spracherwerbs durch Gebärden und Lesenlernen (GUK)
  •   Intensiv-Reha-Seminar nach Laryngektomie
  •   Auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen
  •   Artikulationsstörungen und/oder Phonologische Störungen
  •   Manuelle Stimmtherapie laryngeal und orofacial
  •   Schluckstörungen im Alter – individuelle Versorgung oder Magensonde?
  •   Phonologische Bewusstheit und Schriftspracherwerb im Grundschulalter
  •   Therapie ausgeprägter aphasischer Störungen
  •   Natürlicher Grammatikerwerb und Dysgrammatismus
  •   Schnuller, Knirschen, Daumenlutschen – muss das wirklich sein? Die oralen Habits
  •   Alternative, bedarfsorientierte betriebsärztliche und sicherheitstechnische Betreuung.
  •   regelmäßige Erste Hilfe Kurse
  •   Unternehmerschulungen
  •   Diagnostik der Schluckstörung unter besonderer Berücksichtigung der Endoskopie
  •   Variables Lesen
  •   Interdisziplinärere Dysphagie-Tagungen
  •   etc.